videoloadVideoload ist ein reines Video on Demand Angebot, das von der Deutschen Telekom AG betrieben wird. Die Plattform wurde im Jahr 2003 gegründet, das Tochterunternehmen des größten deutschen Telekommunikationsunternehmens hat seinen Sitz in Darmstadt. Zur damaligen Zeit wurden die Dienste über die Plattform T-Online Vision angeboten, wobei von Anfang an ein kommerzielles Angebot von Filmen und Serien im Vordergrund stand.

Seit 2006 unterstützt Videoload Medien in HD-Qualität, mit der Download-to-own-Funktion wurde später eine Nutzung der Filme und Serien auch für Kunden möglich, die keinen Anschluss bei der Telekom besaßen. Die neue Portalbezeichnung Videoload wurde zur Vereinheitlichung mit anderen Diensten gewählt, beispielsweise mit Musicload für den legalen Download von Musikstücken und -alben.

» Hier Video on Demand Anbieter vergleichen

Angebote von Videoload

Angeboten werden Filme und Serien in SD- und HD-Qualität, die ausschließlich Kunden in Deutschland offenstehen. In den ersten Jahren war ein T-DSL-Anschluss eine Voraussetzung für die Nutzung der Plattform, mittlerweile kann jeder Internetnutzer auf die Dienste von Videoload zurückgreifen.

Der Zugriff auf brandaktuelle Produktionen oder Klassiker unter den Filmen und Serien kann klassisch über das Internet oder mit einer Set-Top-Box erfolgen.

Mit letzterer wird das Betrachten der Medien von Videoload flexibler, beispielsweise durch den Anschluss eines HD-Fernsehers oder anderer Abspielgeräte. Für das Abspielen am PC oder Laptop vertraut der Anbieter auf eine Variante von Silverlight, womit die Nutzung unter Microsoft und iOS zugesichert ist. Außerdem ist ein Breitbandanschluss, wahlweise von der Deutschen Telekom oder anderen Anbietern, für eine reibungslose Wiedergabe angeraten, wobei für jedes Medium zwischen drei Qualitätsstufen ausgewählt werden kann.

Videoload Startseite

Videoload Startseite

Vorteile von Videoload

Neben der großen Auswahl an Filmen und Serien bietet Videoload einige technische Vorteile, die dem Nutzer große Flexibilität beim Streamen, Download oder Kauf zusichern. Der Livestream vom PC aus macht das Anschauen von Filmen und Serien an jedem Ort mit Internetanschluss möglich, mit einem Download lässt sich das Medium überall auch ohne Internet betrachten. Die Set-Top-Box von Videoload ist die ideale Anschaffung für echte Film- und Serienfans, die diese nicht im Kleinformat auf ihrem Computerbildschirm betrachten möchten.
Videoload Box
Die Vielfalt des Angebots setzt sich auch in der Art der Nutzung und Bezahlung fort. Die gängigste Variante ist das klassische Pay-Per-View mit einer Nutzungsdauer von 48 Stunden im Livestream oder dem Download von Film oder Serie, wobei die Lizenz für 24 Stunden gewährt wird. Auch der Kauf der Medien über Videoload ist möglich, was wie die obige Downloadfunktion ohne Beschränkung der gewährten Lizenz erfolgt. Im Vergleich zum klassischen Ankauf einer DVD wird das Streaming der erworbenen Filme aktuell für eine Zeitspanne von fünf Jahren garantiert, was individuell jedoch nicht als Nachteil gewertet werden muss.

Eine Besonderheit der Plattform, die nicht jeder VoD-Anbieter bereithält, ist die Bezahlvariante des Abonnements. Bei dieser legt sich der Kunde auf eine bestimmte Anzahl von Titeln fest, die er beispielsweise binnen Monatsfrist betrachten möchte. Orientiert an der Gruppe dieser Titel zahlt er einen festen Betrag und kann sie während der festgelegten Laufzeit beliebig häufig betrachten. Ein idealer Modus für alle Film- und Serienfans, die regelmäßig nach neuen Produktionen suchen und diese fortwährend verfolgen möchten.

Besonderheiten des Anbieters Videoload

Die Nutzung von Videoload kann mit finanziellen Vorzügen verbunden sein, wenn es sich beim Nutzer um einen Kunden der deutschen Telekom handelt.

Unabhängig von Angeboten wie T-Entertain kann der Besitzer eines Telefon- oder Internetanschlusses der Deutschen Telekom je nach Tarif oder Sonderaktion auf gewisse Angebote von Videoload vergünstigt zugreifen.

Außerdem ist die Deutsche Telekom als Unternehmen hinter Videoload der ideale Ansprechpartner, wenn es um die Realisation eines Breitbandanschlusses und die technisch einwandfreie Nutzung des Portals geht. Für die nahe Zukunft wurde eine Realisation des echten NetTVs angekündigt, bei dem Inhalte von Videoload direkt über den Fernseher gestreamt werden sollen.